Dankeschön

Nachdem Kambodscha und Thailand das öffentliche Leben zwischenzeitlich auch massiv eingeschränkt haben, wurde es nichts aus meiner vorgesehenen Aufenthaltsverlängerung bis ende April. Die Grenzen und somit auch die Flugverbindungen sind bis auf weiteres geschlossen und es ist denkbar, dass eine eine Abreise nicht vor Juni möglich wäre.

Ich hätte nie im Traum daran gedacht, dass auch ich einmal für eine Heimreise auf die staatliche Hilfe der Eidgenossenschaft angewiesen wäre. Das EDA mit ihrer Schweizerischen Botschaft in Thailand, u.a. auch zuständig für Kambodscha, leistete in den letzten Wochen ganze Arbeit, und machte es in relativ kurzer Zeit möglich, dass viele in dieser Region gestrandete Touristen nun sicher zurück in die Schweiz zurückreisen konnten. So war es also auch mir gegönnt, heute früh am 03.04.2020 in Phnom Penh eine Maschine der Edelweiss mit Direktflug nach Zürich zu besteigen.

Kambodscha und seine Bevölkerung haben sich im Kampf um den Virus bislang vorbildlich verhalten. Obschon die Krise das Land ebenso mit grosser Härte trifft, wich das für Kambodschaner so typische Lächeln zu keiner Zeit von ihren Gesichtern. Auch wenn man dies in den letzten Tagen nicht mehr so deutlich zu sehen bekam und die Kontrollen an den verschiedenen Checkpoints teilweise etwas gar skurril daher kamen.

Trotz hochsommerlichen Temperaturen leide ich hier offenbar an akuter Unterkühlung, oder anders gesagt, cooler gehts nicht😂

Ich bin für die erneut wunderbaren Monate in Kambodscha dankbar, und ich werde in der Schweiz meine Freunde, mein Umfeld hier und die gelebte Herzlichkeit sicherlich vermissen. Aber schliesslich ist nach der Saison auch vor der Saison, und so freuen wir uns einfach heute schon auf ein möglichst gesundes Wiedersehen in der nächsten Saison, und dann hoffentlich wieder ohne Mundschutz!