Auf Wiedersehen

Die letzten paar Wochen verbrachte ich in unserem Zuhause in Sihanoukville und genoss die mir verbleibende Zeit mit Somnang und Zaly in gewohnter Manier. Ich fand ausreichend Zeit, meine vergangene Reise zu verarbeiten und etwas auszuspannen, bevor ich nun in den letzten Tagen in den Abreisemodus wechselte. Aufräumen, verstauen, packen und mich verabschieden war angesagt.

Seit Beginn der Pandemie bin ich es ja gewohnt, dass eine Rückreise in die Schweiz auch schon mal etwas spannender werden kann. Noch kurz vor meiner Abreise erhielten wir in unserem Zuhause unerwartet Besuch von „Omikron“, was uns in der Folge vorübergehend etwas kürzer treten liess. Die aus der Schweiz vorsorglich mitgebrachten Schnelltests kamen zum Schluss doch noch zum Einsatz. Wir sind froh, dass wir nach wenigen Tagen wieder munter waren und ich nun planmässig und bestens gerüstet für die Schweiz die Heimreise antreten kann.

Seit gestern bin ich nun wieder zurück in Phnom Penh und am heutigen Sonntag Abend gehen mein Flüge via Singapore zurück in mein anderes Leben.

Nachdem Kambodscha letzten November das Land für Touristen wieder verlässlich öffnete, ist hier seither ein Reisen und Leben ohne jegliche Einschränkungen möglich. Mittlerweile verzichtet auch die Singapore Airlines bei Transitpassagieren auf Gesundheitsmassnahmen und Covid-Tests, was wieder Vorfreude aufkommen lässt. Unsere Rundreisen werden ab nächster Saison wieder in gewohntem Rahmen angeboten.

Wir wünschen bis dahin alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen im November.